20.12.2016

Vogelmilch Torte





Zutaten
  • 6 Eiweiß
  • 6 Eigelb
  • 4 EL Wasser, heißes
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 6 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Gelatine, gemahlen
  • 150 g Butter
  • 1 Dose Kondensmilch, gezuckerte (Milchmädchen), ca. 400 g
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Pck. Kuchenglasur (Schokoglasur)

Zubereitung

Eiweiß mit der halben Zuckermenge zu sehr steifem Schnee schlagen. Kühl stellen. Eigelb mit der restlichen Zuckermenge, Vanillezucker und Wasser sehr schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, über die Schaummasse sieben und unterheben. Den Eischnee zugeben und unterheben. Die Biskuitmasse in eine Springform geben, glatt streichen und sofort backen. Bei 160°C Umluft, ca. 30 - 35 min.

Für die Füllung die Gelatine nach Packungsanweisung aufquellen lassen. Danach die Gelatine in 100 ml heißem Wasser auflösen. 100 g Zucker und den Zitronensaft zugeben. Aufwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. 



50 g Zucker mit Eiweiß aufschlagen. Die heiße Zucker-Gelatinemischung zu dem aufgeschlagenen Eiweiß geben. Für ca. 30 min. in den Kühlschrank stellen. Die Butter mit der gezuckerten Kondensmilch aufschlagen. Danach die Eiweißmischung langsam in die Buttercreme unterheben. Achtung! Die Creme wird flüssig. Keine Angst, das muss so sein. Die Creme für ca. 2 Std. in den Kühlschrank stellen, bis sie fest wird (Konsistenz wie aufgeschlagene Sahne).

Den abgekühlten Biskuit einmal durchschneiden. Den unteren Boden im Tortenring einspannen. Die auskühlte Creme draufstreichen. Den zweiten Boden auflegen. Mit Schokoladenglasur überziehen. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. 

Etwas zeitaufwendig, aber die Mühe lohnt sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen