09.03.2017

Rührkuchen (besonders saftig)






Zutaten

  • 500 g Butter oder Margarine
  • 500 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 8 Ei(er)
  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  •   Fett für die Form
  •   Kuchenglasur

Zubereitung


Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann nacheinander die Eier zugeben und gut verrühren. Das mit dem Backpulver gesiebte Mehl dazugeben und den Teig schön cremig rühren. Dann in die gefetteten Backformen (2 Königskuchenformen, ca. 30 cm) füllen und bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen. Stäbchenprobe.

Nach dem Auskühlen aus der Form stürzen und nach Belieben mit einer Glasur bestreichen oder mit Puderzucker bestreuen.

Der Kuchen hält sich in Frischhaltefolie verpackt im Kühlschrank ca. 6 Wochen.



Variation:

Marmorkuchen:
Unter die Hälfte des Teiges 3 EL Kakao und 3 EL Milch rühren und 
abwechselnd mit dem hellen Teig in die Formen füllen.

Zitronenkuchen:
Unter den Teig Schale und Saft einer Zitrone mischen. Den noch warmen Kuchen mehrfach mit einem Hölzchen einstechen und mit dem Saft einer Zitrone und 50 g zerlassener Butter beträufeln.

Früchtekuchen:
Unter den fertigen Teig eine handvoll Rosinen und kandierte Früchte mischen.

Nusskuchen:
Einen Teil des Mehls durch geriebene Mandeln und/oder Nüsse ersetzen. In diesem Fall auch die Fettmenge reduzieren (z.B. 250 g Mehl, 250 g Nüsse und nur 400 g Fett).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen