30.05.2017

Schoko Puddingkuchen






Zutaten  
  • Nach Belieben Fett (für die Form)
  • Nach Belieben Backpapier (für die Form)
  • Nach Belieben Staubzucker (zum Dekorieren)

Für den Teig
  • 4 Stk. Eigelb (Zimmertemperatur)
  • 4 Stk. Eiweiß (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Salz
  • 230 g Kristallzucker
  • 1 Stängel Vanilleschoten
  • 80 g Mehl (gesiebt)
  • 40 g Backkakao (gesiebt)
  • 110 g Butter
  • 500 ml Milch (lauwarm)



Zubereitung

Für den Schoko-Puddingkuchen eine 26er Springform dünn einfetten und mit Backpapier auskleiden. Den Ofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eiweiße mit der Prise Salz zu festen Eischnee schlagen und zur Seite stellen.

Die Vanilleschote mit einem Messer längs aufschneiden und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Das Mark in eine Schüssel geben, die Eigelbe und den Zucker hinzufügen und alles mit einem Mixer zu einer dicken cremigen Masse aufschlagen.



Das Mehl und den Kakao hinzufügen und gut verrühren. Die Butter schmelzen und unterrühren. Dann die Milch erwärmen, sodass sie lauwarm ist und ebenfalls hinzufügen. Die Masse mit dem Mixer erst auf niedrigster Stufe verrühren, dann auf mittlerer Stufe so lange rühren, bis die Masse glatt ist. Zum Schluss den Eischnee unterheben, den sehr sehr flüssigen Teig in die Springform geben und ca. 60 Minuten backen.

Nachdem der Schoko-Puddingkuchen komplett ausgekühlt ist, diesen noch in Stücke schneiden, mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen